Warum scheitern Restaurants und Bars? Die 5 Hauptgründe!

Warum scheitern Restaurants und Bars? Die 5 Hauptgründe!

Ein Restaurant oder eine Bar führen ist nicht so einfach, aber auf jeden Fall ist dies ein Prozess, den (fast) jeder erlernen kann.

Habe viele Gastronomen kennengelernt, die in verschiedenen Gastro-Bereichen tätig sind. Von exlusiven Restaurants bis hin zu Fast-Food Buden an der Ecke. Diese Menschen wiesen mich auf die wahren Probleme der heutigen Gastronomen auf und so wurde mir klar warum viele von Ihnen schon am Anfang der Karriere scheitern. Deshalb empfehle ich Ihnen aus den Fehlern der anderen zu lernen.

Hier sind die 5 Hauptgründe weshalb Restaurants und Bars scheitern:

  1. Unbekanntes Konkurrenzumfeld
  2. Schlechte Lagerverwaltung
  3. Schlechte Kundenverwaltung
  4. Mangel an Erfahrung
  5. Lage/Location

All das sind Punkte, die gut beachtet werden müssen, aber ich möchte etwas tiefer in die Probleme eintauchen und auf die Fehler hinweisen, die für die Eröffnung und Führung eines Unternehmens entscheidend sind.

  • Nicht ausreichendes Startkapital – Drehen Sie jeden Cent zweimal um!

Eines ist sicher: das Eröffnen eines Restaurants ist ziemlich teuer. Je nachdem, welche Art von Restaurant Sie eröffnen möchten, für den Start brauchen Sie mindestens 25.000 Euro. Habe oftmals mit Restaurantinhabern gesprochen die dies erlebt haben. Sie müssten vorzeitig das Restaurant eröffnen um Schulden an die Bank zurückzahlen zu können. Als ich damals meine Bar eröffnete, nahm ich einen Kredit und meine ganzen Ersparnisse, um das Unternehmen zu gründen. Ich erinnere mich an die ersten Tage, an denen ich nur an die monatlichen Kreditraten gedacht habe – ein großer Fehler! Kreditraten müssen im Businessplan inbegriffen sein um das erste Geschäftsjahr überleben zu können.

Einige Tipps: Sie sollten es mit teuerer Ausstattung und Geräten nicht übertreiben. Stattdessen sollten Sie an Gebrauchtgeräte und gebrauchte Möbel denken und diese in Betracht ziehen. Seien Sie sparsam mit offenen Krediten und nehmen Sie Geld nicht, als ob Sie gerade im Lotto gewonnen hätten. Nehmen Sie dieses Geld nur in absoluten Notfällen.

Ein Restaurant, dass viel zu viel Geld schon am Anfang ausgibt, kann keine Leistung optimale Leistung bringen und Gewinne machen kann es sowieso nicht und ist somit leider zum scheitern verurteilt. Wenn dies geschieht, findet man selten einen Ausweg aus der finaziellen Schwierigkeit.

Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig und notwendig es ist, dass Sie in den ersten 12 bis 16 Monate genügend Geld in Reserve haben. Sie sollten sicherstellen, dass Sie genügend Kapital für Ungewißheiten und Unsicherheiten haben, mit denen Sie während der ersten Betriebszeit konfrontiert sein werden.

  • Unfreundlichkeit – In der Gastronomie ist Gastfreundschaft ein MUSS

Das erste, was Sie wissen sollten, wenn Sie in der Gastronomie tätig sind ist, dass Gastfreundschaft sehr, sehr wichtig ist. Viele Gastronomen nehmen die Gastfreundschaft nicht so ernst, wie sie es eigentlich tun sollten. Ein leckeres Gericht oder einen Cocktail zuzubereiten ist zwar nicht einfach, aber aus der Sicht der Gastonomen viel einfacher als Gastfreundlichkeit und Höflichkeit. Es ist schwer zu jedem Gast lieb, nett und höflich zu sein, da es verschiedene Gästetypen gibt. Die einen sind liebenswürdig, sympathisch und ansprechend, die anderen wiederum nicht und somit muss jede Servicekraft mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten kämpfen und diese gut kennen. Erfolgreiche Gastrounternehmer wissen das Gastfreundschaft sehr wichtig ist und legen viel Wert darauf, dass das gesamte Personal das gleiche tut.

Ich erinnere mich immer an die Worte einer meiner Gäste nach einem nicht so schönem Ereignis: “Jeder Gast der in Ihre Bar kommt ist der wichtigste Gast den Sie jemals haben werden!” Er hatte Recht.

Menschen besuchen Restaurants und Bars, weil es Ihnen angenehm ist, weil sie Vergnügen daran haben. Sie möchten den Stress nach einem schweren Arbeitstag hinter sich lassen und das Mittag- oder Abendessen, oder einfach nur ein Bier oder Kaffee in Ruhe genießen. Ich weiß, ein Restaurant oder eine Bar zu besitzen ist einer der schwierigsten und belastenden Erfahrungen, den Sie jemals machen werden. Ist zwar ironisch, aber in diesem Fall übernehmen Sie die Rolle Ihrer Gäste. Ich sagte damals immer zu meinen Mitarbeiter: “Seid einfach, einzigartig und nett zu Gästen, seid freundlich, lächelt oft und schafft ein angenehmes Umfeld für alle Gäste und Mitarbeiter!” Erschaffen Sie ein fröhliches Umfeld für Ihre Gäste.

  • Das Geheimnis der Vielfalt liegt im Konzept

Wenn einem Gastrobetrieb das Konzept fehlt, dann kann man es gleich katastrophal bezeichnen. Ich sage oft, dass die Welt keine Restaurants und Bars mehr braucht. Neue Restaurants eröffnen jeden Monat in meiner Stadt und es scheint mir, dass die meisten kein Ziel vor Augen haben. Ein angesehenes und erfolgreiches Gastrobetrieb muss ein klares Konzept haben. Ein Gastroinhaber, der die Arbeitsweise und die Konzeptidee seines Gastrobetriebs nicht beschreiben kann, wird wahrscheinlich schon im ersten Geschäftsjahr scheitern. Die meisten Restaurantbesitzer möchten ein großes Publikum dh. sie möchten eine breite Menschenmasse zufriedenstellen, doch somit geht die Originalität, die Einzigartigkeit und das Konzept verloren. Das Restaurant geht im Meer vieler ähnlichen Restaurants verloren.

Was auch immer Sie als originelle Idee für Ihr Restaurant bezeichnen, halten Sie sich daran. Viele interessante Ideen und Innovationen können Sie von Ihren Mitarbeitern und Gästen bekommen. 

  • Details, Details, Details

Das kleine Dinge und Details wichtig sind, habe ich von meinem jetzigen Partner gelernt. Eigentlich scheinen Kleinigkeiten und Details im Geschäft nicht so wichtig zu sein, aber zusammen bilden sie einen großen Einfluss auf den Gesamterfolg Ihres Restaurants. Saubere Böden, saubere Toiletten, Personalbekleidung,  Ausstattung und Beleuchtung scheinen nicht so bedeutend zu sein, sind aber bedeutsam für Ihre Gäste. Die Atmosphäre die Ihre Gäste in Ihrem Restaurant spühren ist am wichtigsten und diese sollte angenehm und anziehend sein.

Wundere mich immer wieder, wie Restaurantbesitzer Einzelheiten und Finessen vernachlässigen, vorallem weil sie somit auch die Gäste vernachlässigen.

In der Gastrobranche darf nichts dem Zufall überlassen werden. Hören Sie auf Ihre Gäste und gehen Sie auf deren Wünsche ein. Im Gastronomiebetrieb sollte alles organisiert und geplant sein, um sicherzustellen, dass die Gäste in Ihrem Restaurant die beste Restauranterfahrung erleben können.

  • Mangelndes Engagement und kein Respekt der Arbeit gegenüber

Spüren Sie eigentlich Ihr Restaurant oder Ihre Bar? Spüren Sie wie das Restaurant oder die Bar atmet? Der einzige Weg das Betrieb wirklich zu spüren und auf den wahren Erfolg zu hoffen ist körperlich und geistig dabeizusein.  Sie sollten aber die körperliche Präsenz im Restaurant nicht mit der vollen Präsenz in der gesamten Restaurantarbeit und Organisation mischen – Mikromanagement. Verschwenden Sie Ihre kostbare Zeit nicht umsonst. Planen Sie strategisch, vorallem in dem ersten Geschäftsjahr.

Diagnostizieren Sie die Situation in Ihrem Restaurant und treffen Sie strategische Entscheidungen. Jedes Mal wenn Sie sich in Ihrer Arbeitsumgebung befinden, können Sie eine bedeutende Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen. Ich schaue mich immer um, sehe mir andere Unternehmensbereiche an und nutze diese für die Modellierung des Gastronomie-Geschäfts. Seien Sie sicher, dass Sie Ihre Zeit richtig und effektiv nutzen.

Seien wir ehrlich, als Gastrounternehmer hat man sehr wenig Zeit und währen andere Leute Spaß haben müssen Restaurant- und Barbesitzer arbeiten. Verpassen Sie den Spaß trotzdem nicht – Verdienen Sie Geld! Wenn Sie ein Restaurant geöffnet haben und Sie denken “Schnell Geld machen zu können” – na dann, viel Glück!